Checkliste Heuschnupfen

Erkältung oder Heuschnupfen – das ist die Frage. Die Symptome sind zum Teil gleich. Deshalb ist es wichtig zu klären, ob Sie tatsächlich Heuschnupfen haben. Denn Heuschnupfen sollte unbedingt behandelt werden. Seine Beschwerden sind lästig und können sich unbehandelt verschlimmern und in ein Asthma ausweiten.

Heuschnupfen-Symptomatik klären

Sie sollten an Heuschnupfen denken, wenn bei Ihnen, Ihren Verwandten oder Bekannten mögliche Heschnupfensymptome auftreten. Wenn Sie bezüglich Ihrer Gesundheit Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Die gegebenen Informationen sollen Ihnen lediglich helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt vorzubereiten und Ihnen ergänzende Hinweise liefern. Nach einer gründlichen Befragung zur Art Ihrer Beschwerden, zu Abhängigkeiten von Jahreszeit, Wettereinflüssen, Orten, an denen Sie sich aufhalten, dem Auftreten von Allergien in der Familie etc. können idealerweise bei Verdacht auf Heuschnupfen spezielle Pollentests durchgeführt werden.

Zur Checkliste

Wenn Sie ganz sicher feststellen lassen wollen, ob Sie unter Heuschnupfen leiden, sollten Sie dies bei einem Arzt testen lassen – am Besten bei einem speziell ausgebildeten Allergologen.