Pflichttext

Pollenallergie

Pollenallergier

Heuschnupfen ist eine spezielle Form der Allergie, die durch Pollen – insbesondere von Bäumen, Blüten und Gräsern – als auslösende Allergene hervorgerufen wird. Folglich tritt die Pollenallergie saisonal zu den bestimmten Blütezeiten auf.


Welche Pflanzenart wann blüht, können Sie in unserem Pollenflug-Jahreskalender entnehmen.


Bei den Symptomen von Heuschnupfen sind meistens Augen und Nase gleichzeitig betroffen. Die Augen brennen oder jucken und sind gerötet. Die Nase kribbelt und läuft, begleitet von ständigen Niesattacken.


Um Heuschnupfen zu behandeln, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • während der Pollensaision in pollenfreie Gebiete fahren (Allergenkarenz)
  • lokale Behandlung mit Medikamenten in Form von Nasensprays und Augentropfen (z.B. mit Vividrin®)
  • Hyposensibilisierung

 

weiter zu Nesselsucht