Allergien

Mit Allergien und Heuschnupfen sind Sie nicht allein.

Was ist eine Allergie?

Allergische Erkrankungen haben dramatisch zugenommen. Innerhalb der letzten 25 Jahre hat sich die Zahl der Allergiker in Deutschland verdoppelt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass schon in naher Zukunft jeder Zweite mit allergischen Beschwerden zu kämpfen haben wird.

Der Heuschnupfen stellt mit rund 20 Millionen Betroffenen die häufigste Allergieform in Deutschland dar. Frauen und Männer sind in etwa gleich stark betroffen, und auch Kleinkinder können wie Erwachsene bereits an den Symptomen eines starken Heuschnupfens leiden. Zunehmend erkranken aber auch immer mehr ältere Personen ab dem 50. Lebensjahr neu.

Durch Einatmen, Hautkontakte oder über die Nahrung kommen wir ständig mit unterschiedlichen Stoffen in Berührung. Das Immunsystem erkennt, welche davon für uns schädlich sind und macht sie unschädlich. Bei einer Allergie wehrt das Immunsystem aber normalerweise auch Stoffe ab, die dem Körper gar nicht schaden, beispielsweise Gräserpollen oder Staubpartikel. Es kommt zu einer Überempfindlichkeitsreaktion. Beschwerden wie Jucken, Rötung und Schwellung der Augenbindehaut können die Folge sein.

Ursachen

Allergien können durch eine Vielzahl von Stoffen oder Einflüssen verursacht werden: Neben Pollen sind hier zum Beispiel Hausstaubmilben, Tierhaare, Obst und andere Nahrungsmittel, Kosmetika, Metalle, Arzneimittel, Hitze, Kälte oder übermäßige Sonnenbestrahlung der Haut zu nennen. Eindeutig ist, dass eine genetische Veranlagung eine Allergie...

Erfahren Sie mehr

Heuschnupfen

Der Heuschnupfen ist die in Deutschland am weitesten verbreitete Allergieform. Seine Symptome sind lästig und können sich unbehandelt sogar verschlimmern und in ein Asthma ausweiten. Deshalb sollte man sie unbedingt frühzeitig behandeln. Typische Merkmale des Heuschnupfens sind juckende oder brennende Augen sowie eine laufende oder kribbelnde und...

Mehr erfahren

Andere Allergien

Allergische Reaktionen machen sich an unterschiedlichen Stellen des Körpers bemerkbar. Es kann zu Schnupfen oder Hautirritationen bis hin zu asthmatischen Beschwerden kommen. Oft sind zusätzlich die Augen betroffen, denn dort sitzen besonders viele Mastzellen in der Bindehaut. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen saisonalen und ganzjährigen...

Mehr Informationen